Shop | RBL Events & Specials | F.A.Q. | Streambox | Downloads | Gewinnspiele | Kontakt | Impressum
Radio Basslover
Über UnsTeamSendeplanCharts Top 27-100KontaktInterviewsCommunityLink usBewerbung
Modpic
Grussbox
Daten werden geladen...
Mediaplayer Winamp RealOne Flash Player Quicktime Phonostar
RBL

Interview mit Deepack

Am 7.6.08 schwebte der Virus über Hamburg laut Veranstalter strömten ca. 1500 Hardstyle Fanatiker in die Markthalle. Auch DJ Größen wie Deepack, Charly Lownoise, Dj Isaac, Gollum, D-Block & S-te-fan, Mikesh und viele mehr, fanden sich mit der Zeit dort ein und brachten auf 4 verschiedenen Floors, mit feinsten deutsch-holländischen Hardstyle Flair, das Feiervolk zum Kochen. Erlebnis pur war die Lasershow, die auf dem Mainfloor von den Veranstaltern super inziniert war.

Auch wir von www.basslover.de hatten einen eigenen Floor und haben extra Headliner wie Mikesh, Gollum aka Langenhagen, Tonic & Shandar dafür gebucht mit denen wir uns zusammen mit den Ravers United ordentlich auf dem Floor auslassen konnten. Den Startschuß machte um 21:00 Uhr DJ NRG. Jeder weiß wie schwer es ist als erster die Hütte zu rocken, aber er schaffte es dennoch und die Menge tobte. Es macht nicht die Menge der Leute, sondern die Feierlaune und diese war sehr gut. Weiter an den Decks, standen ab:

22:00 - 23:00 Uhr -> BuzzMain
23:00 - 00-00 Uhr -> Top-C
00:00 - 00:50 Uhr -> Mikesh
00:50 - 01:40 Uhr -> Gollum
01:40 - 02:30 Uhr -> Bassinterface
02:30 - 03:20 Uhr -> Tonic & Shandar

Ein weiterer gezielter Erfolg an diesem Abend war es für uns, die einzigste Deejane auf der Infection.NL und das auf unseren Floor zu bringen!

03:20 - 04:10 Uhr -> Deejay Massive & Lady Nantea gefolgt von
04:10 - 05:00 Uhr -> Blunatix and last but not least von
05:00 - 06:00 Uhr -> Dj Bassforce

Das Highlight auf unserem Floor war, das zwei Tanzkäfige rechts und links vor dem DJ Pult standen, die auch von tanzenden Partypeoples ausgenutzt wurden. Leider passten da nur leichtgebaute Leute rein, wie zum Beispiel unser Chef "Gismo" ;). Unsere Basslover DJ`s hatten bei ihren Auftritten ihren Spaß. Sie animierten das tanzwütige Volk mit knallharten Beats in den hohen BPM Bereich und lockten weitere hungrige Partygänger auf die Tanzfläche. Genuss pur!

Wir ließen nicht locker und wollten den Listener´n die nicht vor Ort sein konnten, das Feeling der Infection.NL so nah wie es ging nach Hause bringen und ihnen etwas Besonderes bieten. Jeder sollte in unseren Herzen mit dabei sein! Deshalb suchten wir verschiedene DJ´s für Euch auf und interviewten sie. Einige sprachen kein deutsch, aber dann kamen andere zur Hilfe. Teamwork versteht sich also auch unter DJ und Redakteuren. Eine Überraschung und Freude war es DJ Isaac auf holländisch zu interviewen, der darüber sichtlich etwas verwirrt erschien, aber wohl dann doch begeistert mit unserem Mitarbeiter Trance Arts plauderte.

Als auf unserem Floor der LJ ausfiel ließen wir uns nicht schocken, denn es gibt für alles eine Lösung, kurzerhand stellten sich Gismo & Schumi abwechselnd hinters Light-Pult, damit die Lightshow nicht ganz ausfiel. Es kann nicht immer alles perfekt geplant werden, aber in die Tat umgesetzt werden kann es. Der ganze Abend war für uns ein voller Erfolg auch wenn in unserem Übertragungsraum durchgehend 30-34 °C herschten gingen wir mit diesem Event erneut Live & Offiziell sendeten wir an diesem Abend für euch auch über UKW und Satelit!

Wir hatten alle super Spaß und nahmen Kontakt zu fast jeder DJ Größe auf und sprachen mit ihnen. Mc Villain der bereits 2007 schon mal auf der Infection.NL vertreten war sagte uns in einem Gespräch: "Norddeutschland ist gemütlich zum feiern". Charly Lownoise der diese Jahr das erste Mal dabei sein durfte, aber schon öfters in Hamburg zu Besuch war äußerte sich: "In Norddeutschland feiern die geilsten Partyschweine die es gibt". Wenn das mal kein Kompliment ist. Danke Mc Villain, Charly Lownoise und allen anderen die uns unterstützt haben!

Ihr habt echt ein spitzenmäßiges super geniales Event verpasst. Wir freuen uns auf die nächste Infection.NL! Und hoffen mit Euch zusammen! Bedanken möchten wir uns auch nocheinmal beim Veranstalter der Infection.NL, bei allen Mitarbeitern und Anwesenden vor Ort. Nicht zu vergessen abenso einen Dank an alle die im Hintergrund die ganze Nacht die Übertragung auf Basslover überwacht haben. 

 Das Interview mit Deepack

Während der Liveübertagung führte unser Pille noch das ein oder andere sehr spontane Interview durch das wir an dieser Stelle noch einmal für euch einstellen: 

DeepackPille: Deepack: 1, 2, 3. Ja... Er testet schon mal an.

Deepack: Hallo, Hallo!

Pille: Wie Ihr hören könnt! Es ist Deepack, du sprichst gut Deutsch?

Deepack: Ja klein bisschen ein kleines bisschen.

Pile: Ein Kleines bisschen ist gut. wie sieht es aus macht es dir Spaß hier?

Deepack: Ja sehr viel Spaß. Gute Party hier!

Pille: Ja stimmt gute Party nur richtig warm oder?

Deepack: Ja richtig warm. Mein T-Shirt.

Pille: Guck mal hier 31,7 ° C haben wir es hier drinnen.

Deepack: Ja das ist Scheiße viel.

Pille: Das ist richtig heftig.

Deepack: Richtig!

Pille: Deepack, heute Abend hast du richtig geile Dinger abgedreht hier und war sehr sehr spaßig dir zu zu hören. Hast du für die Zukunft für die nächsten Wochen / Monate neue Veröffentlichungen geplant?

Deepack: Danke, Danke oja viele, viele Planungen, nächste Woche… Wir haben eine große Party am Defqon, ja und jetzt Feierabend.

Pille: Ja jetzt habt ihr Feierabend.

Deepack: Mein Deutsch ist nicht gut, aber naja.

Pille: Mein Holländisch nicht besser!

Deepack: Ja weiß ich, okay okay okay...

Pille: Super, was wollt ich noch fragen? Klar wir hatten grade eine kleine Diskussion über Internet Radios. Wir haben dir mal einen kleinen Eindruck geben können was ist Internet Radio, was ist normales Radio, was ist Basslover haben wir dir das einigermaßen verständlich rüber bringen können, das du weißt das wir Basslover sind ein Radio und nicht irgendwie so ein "Wischiwaschi Radio", das wir ganz klare und strickte Anweisungen haben.

Deepack: Ja.

Pille: Du sagst jetzt nur Ja, stimmt das?

Deepack: Ja wir haben so viele neue Platten gespielt und alte natürlich und ja in deutsch ist nicht gut...

Deepack: Ja wir sind im Studio mit Frontliner und Luna wir haben die Anthem gemacht für Defqon und ja ist ganz gut geworden. Glauben wir!

 

Interviewer: Pille / RBL (07.06.2008)

 
Events & Specials
RBL Smartphone App downloaden!
König für eien Abend
Radio Basslover @ Facebook
Radio Basslover @ Twitter
Radio Basslover @ MeinVZ
Radio Basslover @ Myspace
English German Sitemap Cuepoint Records Newsfenster SiteDesigner MEC Events devAS Webprogrammierung cybertek-Hosting Tunnel
© 2000-2017 by Radio Basslover. All rights reserved.